Home > Über Rom > Kunst-in-rom > Mittelalterliche Kirchen in Rom

<

Mittelalterliche Kirchen in Rom

Möchten Sie mittelalterliche Kirchen in Rom zu besuchen? Hier raten wir Ihnen einen Führer, um die antiken Mosaike, religiöse Kunstwerke und die typische mittelalterliche Architektur der römischen Kirchen zu sehen.


Mittelalter in Rom
Das Mittelalter dauerte vom IV-Jahrhundert bis zum Ende des XIV, und war eine Periode kennzeichnet durch politische Revolutionen, kulturelle Veränderungen und bedeutende Kunstwerke. Vom Ende des IV-Jahrhunderts wurde Rom, wie die meisten italienischen Städte, von den germanischen Stämmen überfallen, die in den Gebieten des Römischen Reiches sich niederließen. Sie brachten eine verschiedene Kunstkultur mit, die das Ende der griechischen-römischen Periode darstellte.

 

Während des Mittelalters begann die Verbreitung des Christentums, die Religion hatte den Papst nicht nur als Seelsorger, sondern auch als Regierungschef. Die Katholische Kirche war in der Tat eine sehr mächtige Institution mit Ihren Gesetzen und konnte große Gebiete, Besitzungen und den Steuereinzug kontrollieren.

 

In der Zeit konnte die Katholische Kirche dank ihrer Macht beachtliche Vermögen aufhäufen, die die Entwicklung der Kunst in Rom erlaubten. Immer mehr Päpste, Bischöfe und Adligen bestellten den berühmten Künstlern religiöse Kunstwerke und Porträts. Die Kunstproduktion des Mittelalters besteht vor allem aus Szenen aus dem Leben Christi und der Heiligen und die Architektur aus Kirchen und Klöstern, die religiösen, politischen und kulturellen Machtzentren wurden.

 

Mittelalterliche Kirchen in Rom
Die ersten mittelalterlichen Kirchen Roms wurden unter dem Reich Konstantins im Jahr 313 gebaut, wie die Basilika San Pietro in Vincoli, wo der „Moses“ Michelangelos liegt. In der Basilika San Clemente sind große Mosaike und mittelalterliche Fresken. Später wurden noch andere religiöse Bauwerke gebaut, wie die Kircke Sant Agnese, das Mausoleum Santa Costanza, die Kirche Santa Prassede mit den wunderschönen Mosaiken der San Zeno Kapelle, die Kirche Santa Pudenziana, Santa Croce in Gerusalemme, Santa Antiqua, San Saba und die Basilika Santo Stefano Rotondo.

 

Die antiken römischen Mosaike der Kirche der Stadt sind ein einzigartiges Beispiel von mittelalterlicher Kunst in Rom, insbesondere die in der Lateranbasilika, in der Basilika Sankt Paul aus den Mauern und den Boden der Kirche Santa Maria in Cosmedin.

 

Unter den Künstlern, die in Rom während des letzten Teils des Mittelalters arbeiteten, erinnern wir Jacopo Torriti, Pietro Cavallini und Filippo Rusuti. Sie brachten zu Ende einige der wunderschönen Kunstwerke der Basilika Santa Maria Maggiore, der Kirche Santa Cecilia und der Basilika Santa Maria in Trastevere.

Empfehlungen


Es gibt keinen Rat! Registrieren Sie, um einen neuen Rat zu geben!

Rat aus den Social Network