Home > Über Rom > Römische-kultur > Die Dolce Vita

<

Die Dolce Vita

Die Dolce Vita, die römische Periode verbunden mit der Geschichte einiger Weltberühmtheiten wie Federico Fellini und die weltbekannten Diven des Roms der 50. und 60. Jahren.


Die Dolce Vita kennzeichnet eine Periode, ein Lebensstil der 50. Jahren in Rom, die dank des Films von Federico Fellini „La Dolce Vita“, Hauptwerk des italienischen Films weltbekannt wurde. Die bekannteste Szene des Films ist, wenn die wunderschöne Anita Ekberg in den Trevi-Brunnen vor die Augen des italienischen Schauspielers Marcello Mastroianni eintritt.

Der Ausdruck Dolce Vita heute bezeichnet die Periode zwischen den 50. und 60. Jahren, als die Paparazzi die Stars des italienischen und ausländischen Films während ihrer Spaziergänge in die Via Veneto, die mehr frequentierte Straße der Zeit, verewigten. Auch heute können Sie am Anfang der Straße eine Gravüre aus Marmor für Federico Fellini sehen.

Außer den Lokalen der Via Veneto waren bekannt auch Trastevere und Campo dei Fiori an der Zeit der römischen Dolce Vita. Weltbekannte Schauspieler verbrachten hier ihre Nächte nach den Aufführungen oder Filmaufnahmen. Es war nicht so schwer Stars wie Sophia Loren während eines Spaziergangs in die Via dei Condotti zu sehen, wo die Luxusgeschäfte der Stadt waren. Heutzutage bezeichnet der Ausdruck Dolce Vita einen Lebensstil gewidmet dem Genuss und Nachtleben. 

Empfehlungen


Es gibt keinen Rat! Registrieren Sie, um einen neuen Rat zu geben!

Rat aus den Social Network