In der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Campo dei Fiori

Campo dei Fiori

(0,4km)
30301 Besuche
Via Giulia

Via Giulia

(0,2km)
23191 Besuche
Santa Maria in Trastevere

Santa Maria in Trast...

(0,3km)
25880 Besuche
Piazza Trilussa

Piazza Trilussa

(0km)
24664 Besuche
Botanischer Garten

Botanischer Garten

(0,5km)
19181 Besuche
Markt Campo dei Fiori

Markt Campo dei Fior...

(0,4km)
18202 Besuche

Unterhaltung

Trastevere

Trastevere

(0,3km)
31436 Besuche
Freni e Frizioni

Freni e Frizioni

(0,2km)
17503 Besuche
Campo dei Fiori Zone

Campo dei Fiori Zone

(0,4km)
11207 Besuche
Pantarei Café

Pantarei Café

(0,6km)
14085 Besuche
Enoteca Trastevere

Enoteca Trastevere

(0,7km)
15762 Besuche
Piazza Navona Zone

Piazza Navona Zone

(0,8km)
11508 Besuche

Nützliches

Infopunkt Sonnino

Infopunkt Sonnino

(0,5km)
14013 Besuche
Französische Botschaft

Französische Botscha...

(0,3km)
20430 Besuche
Brasilianische Botschaft

Brasilianische Botsc...

(0,7km)
25584 Besuche
Irische Botschaft

Irische Botschaft

(1,1km)
20367 Besuche
Krankenhaus Fatebenefratelli

Krankenhaus Fatebene...

(0,8km)
43103 Besuche
Krankenhaus Bambino Gesù

Krankenhaus Bambino ...

(1,2km)
35368 Besuche

Städtereise

Städtereise des Italienischen Risorgimento

Von der Porta Pia bis zum Gianicolo

<

Ponte Sisto

21985 Besuche
Foto von Ponte Sisto (Ganzes Album)

Artikel

Name
Ponte Sisto
Author
Vanessa82
Bewertung
3.60
Jahr
1473 n.Chr.
Preis
Eintritt frei
Besuchsdauer
30 Minuten
Richtung
Lungotevere della Farnesina & Piazza Trilussa, 00153 Rome RM
Öffnungszeiten
Jederzeit

Beschreibung

Der Ponte Sisto, erbaut vom Papst Sixtus IV, ist auch als Agrippae Pons (Agrippa Brücke), Pons Aurelio (Aurel Brücke), Pons Antonini (Antoninus Brücke) und Pons Valentiniani (Valentinian Brücke) bekannt. Das Ziel der Brücke war die Verbindung zwischen die zwei Ufer des Tibers, Via Pettinari und Piazza Trilussa. Ein erster Versuch wurde von Agrippa gemacht. Die Brücke hat viele Namen im Lauf der Zeit wegen der vielen Restaurierungen und Erneuerungen gehabt. Im Museo Nazionale Romanowerden einige Statuen und Reste der Brücke, die im Tiber gefunden wurden, aufbewahrt. Nach vielen Restaurierungen durch die Hand von einigen der größten italienischen Architekten war die Brücke im Jahr 2000 für das Jubeljahr fertig.

Empfehlungen


Es gibt keinen Rat! Registrieren Sie, um einen neuen Rat zu geben!

Rat aus den Social Network