Home > Rom Umgebung > Naturschutzgebieten > Parco Nazionale del Circeo

<

Parco Nazionale del Circeo

Ein Reiseführer um die Naturschätze der Parco Nazionale del Circeo, ein der bedeutendsten Naturschutzgebiete Italiens. Seltene Pflanzen, Tiere und Ausgrabungsstätten zu entdecken!


Der Parco Nazionale del Circeo liegt an der Tyrrhenischen Küste des Sudlatiums, ungefähr 100 Km weit von Rom, zwischen Anzio und Terracina. Der Park wurde 1934 aufgrund von der Notwendigkeit, die große Vielfalt von Pflanzen und Tieren zu schützen, gegründet. Dank diesem Eingriff wurde die Entwaldung des alten Walds von Terracina vermeidet.

 

 

Ab 1979 bezieht den Park einige Inseln wie die wunderschöne Zannone ein. Im Parco Nazionale del Circeo können Sie verschiedene Umwelten finden. In der Fauna des Parks gibt es viele Arten Vögel, wie einige Raubvögel, die nach Schutz in der Feuchtigkeit des Vorgebirges suchen.


 

Der Besuch des Parco Nazionale del Circeo ist eine einzigartige Erfahrung, die Ihnen die Möglichkeit, alles über die Naturschätze des Latiums zu lernen, bietet. Tatsächlich gibt es im Park mehr als 100 interessante Ausgrabungsstätten und einige sind den Touristen zugänglich.

 

ZONEN DES PARKS

Resort Düne: dehnt sich entlang der Küste bis Capo Portiere aus und seine Form erinnert an einem Halbmond. Die Düne aus feinem Sand ist von der EU geschützt.


Vorgebirge des Circeo: ein Hochrelief aus Kalkfels 540 Meter Hoch und ist aus irgendeinem Teil des Parks sichtbar. Bekannt für die antike Mythologie, wird der Circeo als den Platz, wo Odysseus bei der Zauberin Circe aufhielt, gehalten. Im Vorgebirge liegt einen dichten Wald und an der Küste können sie Meereshöhlen und Naturgeschichte Funde sehen.


Zannone Insel: ist eine der Pontine Inseln wie Ventotene, Ponza, Palmarola Santo Stefano und Gavi. Die Insel ist aus vulkanischen Gesteine, metamorphen Gesteine und Sedimentgesteine mit mehr als 200 Millionen Jahren. Ab 1979 ist die Zannone Insel Teil des Parco Nazionale del Circeo mit ihren interessanten Tier- und Pflanzenarten. 


Küstenseen: vier Brackseen liegen an der Küste und sind vom Meer durch einen engen Strich mit Dünen geteilt. Die Seen beherbergen viele Arte Wandervögel und auch eine alte Villa des Kaisers Domitian.


Naturhistorisches Museum: Sie werden die Möglichkeit haben, bedeutende Funde und die Abteilungen der Geologie, Geschichte und Mythologie zu sehen und auch eine Veranschaulichung der verschiedenen Umwelten mit einer Sammlung von botanischen und maritimen Exemplaren.
Öffnungszeiten: 9:00-13:00, 14:30-17:00
Preis: Eintritt frei

 


ANKUNFT INS PARCO NAZIONALE DEL CIRCEO

 

Mit dem Auto
Nehmen Sie die SS 148 Pontina für Latina und dass die SS 148 Mediana für Terracina Richtung Neapel. Zweigen Sie zu Sabaudia ab und dann nehmen die Sp Migliara 53, die den Wald des Parks bis Sabaudia überquert. In Sabaudia liegt den Infopunkt für die Besucher des Parks.
Mit dem Zug
Linie Roma-Napoli via Formia und steigen Sie an der Haltestelle Priverno-Fossanova aus. Dort vor dem Bahnhof fahren die Busse CO.TRA.L nach Sabaudia ab.
Mit dem Bus
Vom Terminal CO.TRA.L Eur Fermi in Rom. Direktlinien oder Bus Wechsel in Latina für Sabaudia.

Empfehlungen


Es gibt keinen Rat! Registrieren Sie, um einen neuen Rat zu geben!

Rat aus den Social Network