TAG 3: DIE KIRCHEN AUF DEM HÜGEL AVENTIN

18232 Besuche
Entfernung: 4 km Dauer: 8 Stunden

Beschreibung der Städtereise

Einführung:
Mit dieser Städtereise werden Sie die Möglichkeit haben, den Hügel Aventin zu besuchen, wo einige der ältesten Kirchen Roms liegen und wo Sie eine wunderschöne Aussicht auf den Monumenten des alten Rom genießen können.

Fortbewegung:
Wir empfehlen Ihnen, sich zu Fuß zu bewegen, da alle die Interessepunkte in der Altstadt Roms liegen.

Dauer:
Für den Besuch der folgenden Sehenswürdigkeiten brauchen Sie ungefähr 8 Stunden, es hängt davon ab, wie viele Zeit Sie in jedem Interessepunkt bleiben.

Städtereise:
Die Städtereise fängt vom Circus Maximus, das alte römische Stadion an (U-Bahn Haltestelle Circo Massimo, Linie B). Nach dem Besuch der Ruinen des Stadions gehen dann in Richtung Bocca della Verità, die bekannte Attraktion Roms, wo wir Ihnen empfehlen, einige Fotos zu machen! Die Städtereise geht in Richtung Aventin weiter, einen der sieben römischen Hügel, der heute ein Villenviertel ist. Der Hügel Aventin beherbergt den Gemeinde-Rosengarten mit fast 1000 Pflanzenarten Rosen aus der ganzen Welt. Dann spazieren Sie zum Giardino degli Aranci, einem wunderschönen Aussichtspunkt der Stadt. Gehen Sie dann in die Via di Santa Sabina, wo Sie die Kirche Santa Sabina all’Aventino, gebaut im 5. Jahrhundert und die Kirche Santa Maria del Priorato, neben der Piazza Cavalieri di Malta finden können. Gehen Sie später geradeaus zum nicht-katholischen Friedhof, einem der schönsten der Welt. Vor dem Friedhof finden Sie die alte Cestius-Pyramide, das Grabmal gebaut zwischen 18 und 12 v. Chr. Das Bauwerk lehnte sich an das ägyptische Modell an. Die religiöse Städtereise endet mit dem Besuch der Basilika Sankt Paul vor den Mauern, einer der vier Papstbasiliken, der größten nach dem Petersdom.